Verliebt, verlobt, Corona

Hochzeit
April 21, 2020

Auf dieses Jahr 2020 habe ich so hingefiebert! Ich liebe runde Jahreszahlen, und habe mich so sehr auf meine vielen tollen Brautpaare gefreut, die ich dieses Jahr fotografisch begleiten wollte. Doch dann überschlugen sich die Ereignisse. Am Freitag, den 13.03., schlossen die Kindergärten. Geschäfte und Gaststätten folgten. Hochzeiten wurden erst in der Personenzahl eingeschränkt und dann schrittweise komplett untersagt. Wie ihr euch bestimmt vorstellen könnt, war ich sehr enttäuscht. Aber nicht nur ich, auch alle Brautpaare, die sich dieses Jahr das Ja-Wort geben wollten.

Jetzt steht ihr, das Brautpaar, vor der Entscheidung, wie ihr am besten mit der Situation umgeht. Erst einmal möchte ich euch Mut machen, nicht zu verzweifeln, obwohl ich es sehr gut verstehen kann, wenn ihr wütend oder traurig seid. Das Gebot der Stunde lautet Flexibilität. Damit meine ich nicht, Abstriche zu machen. Wenn ihr immer davon geträumt habt, mit all euren Freunden und Familie zu feiern, dann tut das und verschiebt die Hochzeit. Wenn ihr nicht länger warten möchtet, dann heiratet jetzt zu zweit. Ich bin mir sicher, dass es euch niemand verübeln würde, denn letzendlich geht es um euch und um eure Liebe!

Auch ich als eure Hochzeitsfotografin möchte euch nicht im Ungewissen lassen und hier kurz schildern, wie ich mit der Situation umgehe. Wenn eure Hochzeit behördlich untersagt wird, ist es für mich selbstverständlich, dass ihr eure Anzahlung zurück erhaltet. Dieser Passus findet sich so auch in meinem Vertrag, und ihr seid auf der sicheren Seite. Doch was passiert mit eurer Buchung, wenn ihr euch entscheidet, die Hochzeit zu verschieben, ohne dass ein behördliches Verbot vorliegt? Erst einmal rate ich euch, so weit wie nur möglich zu verschieben. Wie ärgerlich wäre es, wenn ihr eure Hochzeit schiebt, es aber später zig Auflagen gibt, und ihr könnt es gar nicht richtig genießen? Oder ihr müsst wieder bangen, ob es überhaupt statt finden kann?

Ich biete euch an, eure Buchung kostenfrei auf einen neuen Termin zu übertragen, ganz egal ob das jetzt in die Nebensaison ist, auf nächstes Jahr oder auf einen Wochentag. Auch wenn das aus meiner Sicht alles andere als wirtschaftlich ist, möchte ich dass ihr mit dem neuen Termin glücklich seid und dann feiern könnt, wenn ihr das möchtet.

Wenn ihr euch noch nicht entschieden habt, zu verschieben, sondern noch mit euch ringt, dann merke ich mir eure möglichen Alternativtermine im Kalender vor. Sollte ich dann für diese Termine eine erneute Anfrage von einem anderen Brautpaar erhalten, informiere ich euch umgehend darüber. Bis jetzt habe ich nie Termine „reserviert“, doch diese besondere Situation erfordert Flexibilität und Kompromissbereitschaft. Ich bin für euch da. Und ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam eine Lösung finden. Lasst euch bitte von den Einschränkungen der Krise nicht entmutigen sondern schaut positiv in die Zukunft. Ihr habt euch gefunden, ihr liebt euch und werdet heiraten, ob das jetzt früher oder später ist. Ich freue mich schon darauf, euch fotografisch zu begleiten und eure Liebe zusammen mit euch feiern zu dürfen.

Related Posts
Featured
Eva & Franz | Deutsch-österreichische Sonnenblumenhochzeit in Laumersheim
Auf die Hochzeit von Eva und Franz freute ich mich schon besonders. Das Motto war "Sonnenblumenhochzeit in Tracht", da Franz aus Österreich ist. Gut, dass ich meinen letzten Urlaub in Österreich in Alpbachtal verbracht hatte, denn ...
Lies den Beitrag
Traumhochzeit in der Haldmühle zu Bissersheim
Die Hochzeit von Sibylle und Sascha war ein toller Auftakt in die Hochzeitssaison 2019. Alles sah nach einer Regenhochzeit aus, und die Trauung musste ins Innere verlegt werden. Doch das tat der Stimmung keinen Abbruch, Sibylle wa ...
Lies den Beitrag
Traumhochzeit im Schloss Villa Ludwigshöhe in Edenkoben
Wunderschön und persönlich, ja, das geht auch im Standesamt. So wie die Trauung von J. und P. Die beiden gaben sich vor einem Standesbeamten das Ja-Wort, sehr feierlich und elegant in dem Schloss Villa Ludwigshöhe in Edenkoben. Fü ...
Lies den Beitrag