Das Brautpaarshoot

Hochzeit
Dezember 19, 2020

In der Regel bildet das Brautpaarshoot einen wichtigen Teil der Hochzeitsreportage. Fotografen, die sich der dokumentarischen Fotografie verschrieben haben, verzichten sogar ganz darauf. Deshalb solltet ihr euch im Vorfeld unbedingt mit eurem Fotografen absprechen, sollte euch das Brautpaarshoot wichtig sein.

Bei mir ist ein Brautpaarshoot immer in eine Hochzeitsreportage inkludiert. Ich liebe die schönen Portraits, die dabei entstehen und möchte es nicht missen. Auf der anderen Seite verstehe ich, dass die Zeit am Hochzeitstag begrenzt ist. Ich möchte euch in diesen Beitrag deshalb einige Tipps geben, wie ihr tolle Bilder von euch als Paar bekommt und auf der anderen Seite nicht zu lange von euren Gästen fern bleibt.

Jeder von uns war schon einmal auf einer Hochzeit, auf der das Brautpaar für zwei Stunden und mehr für das Brautpaarshoot „verschwunden“ war. Das soll euch nicht passieren! Denn schließlich feiert ihr eure Hochzeit mit euren Gästen und die Fotosession soll nicht zu einem „Leerlauf“ für die Gäste auf eurer Hochzeit werden.

Ich bitte meine Paare immer, für das Shoot 30 Min bis eine Stunde einzuplanen. Das ist meine Empfehlung für euch, aber kein Muss. Ich erlebe immer wieder, dass die meisten Paare eine „Aufwärmphase“ brauchen, um lockerer vor der Kamera zu werden. Natürlich ist es aber auch möglich, das Shoot auf 15 Min zu begrenzen. Durch meine jahrelange Erfahrung in der Hochzeitsfotografie verspreche ich euch auch dann, dass schöne Bilder entstehen.

Möchtet ihr am Hochzeitstag keine Zeit für das Brautpaarshoot aufwenden, dann ist es möglich, dass Shoot an einem anderen Tag als After-Wedding-Shoot nachzuholen. Beim After-Wedding-Shoot können wir uns dann alle Zeit der Welt nehmen und einen Ort aufsuchen, der euch beide verbindet oder landschaftlich besonders schön ist.

Möchtet ihr euch nicht zum 2. Mal stylen lassen und den Zauber des Hochzeitstags mitnehmen, ist es möglich, einen Teil des Brautpaarshoots als First-Look-Shoot zu machen. Was ist ein First-Look-Shoot? Das bedeutet, dass ihr das erste Aufeinandertreffen von euch als Brautpaar vor die Trauung legt. Ihr könnt diesen sehr intimen Moment dann viel mehr auskosten als z.B. beim Einzug in der Kirche. Genießt diese besonderen Momente nochmal als Paar, ganz entspannt, bevor die erste Gäste eintrudeln. Direkt nach dem ersten Aufeinandertreffen schieße ich noch ein paar Brautpaarfotos von euch. Das Beste, es gibt noch keine Gäste, die auf euch warten! Aus Zeitgründen findet das First-Look-Shoot meistens mittags statt. Die Mittagssonne kann allerdings sehr hart und unbarmherzig sein. Gerade wenn es an eurem Hochzeitstag sehr sonnig ist, riskiert ihr Augenschatten auf eurem Bildern. Auch ist die Mittagssonne weniger schmeichelhaft, weshalb es mittags meistens besser ist, in den Schatten auszuweichen.

Jeder Fotograf wird es bestätigen, und es ist fast schon zum Mantra geworden. Nutzt die Zeit, in der die Sonne untergeht, für eure Brautpaarfotos. Mein Tipp: Kombiniert ein First-Look-Shoot mit einem kleinen Shoot von 20 Min ca. eine Stunde vor Sonnenuntergang. Dann ist das Licht besonders schön und schmeichelhaft und lässt euch regelrecht „strahlen“. Gerne zeige ich euch bei unserem Kennenlern-Gespräch anhand meiner Fotobücher, wie groß der Unterschied ist. Die Zeit zu splitten, sorgt meiner Meinung nach für die besten Ergebnisse.

Mir ist bewusst, dass das leider nicht immer möglich ist. Vielleicht gehört ihr zu den Paaren, denen es wichtig ist, sich erst bei der Zeremonie zu sehen. Oder ihr habt mich bis zum Abendessen gebucht, so dass ein Brautpaarshoot in den Abendstunden nicht möglich ist. Dann probiert, das Brautpaarshoot so weit wie möglich nach hinten zu legen. So können wir z.B. erst das Gruppenfoto sowie die Bilder mit Familie und Freunden vorziehen und daran das Brautpaarshoot anschließen. Denn je tiefer die Sonne steht, desto besser für eure Bilder. Überlegt euch für diesen Fall, wie ihr die Gäste beschäftigen könnt und sagt am besten an, was ihr für eure Gäste während des Brautpaarshoots geplant habt. Das kann z.B. eine Fotobox sein, ein Fotospiel oder das Ausfüllen eures Gästebuchs. Auch Essen kommt bei den Hochzeitsgästen sehr gut an. Nie verkehrt sind Häppchen, oder auch Kaffee und Kuchen. Wenn ihr eure Hochzeitstorte bereits nachmittags anschneidet, bekommt ihr zum einen schönere Bilder von eurer Torte. Zum anderen wird meiner Erfahrung nach auch viel mehr davon gegessen. Wenn die Torte erst als letzter Gang des Abendessens serviert wird, bleibt meistens sehr viel davon übrig, und das wäre doch schade, oder? Setzt euch aber bitte nicht zu sehr unter Druck. Eure Gäste können sich in dieser überschaubaren Zeit auch selbst beschäftigen.

Manchmal fragen mich Brautpaare, ob es auch möglich ist, dass Brautpaarshoot ohne eine Reportagebegleitung während der Hochzeit zu buchen. Das ist natürlich möglich. Die einzige Ausnahme: in der Hochzeitssaison von April-September sind die Samstage meinen Reportagen vorbehalten. An diesen Tagen ist ein einzelnes Brautpaarshoot leider nicht möglich.

Welche Orte eignen sich meiner Meinung nach am besten für das Brautpaarshoot? Mein Motto lautet: Light over Location. Egal wie schön die Location auch sein mag, mir ist viel wichtiger, wie das Licht fällt und ich beurteile eine Location immer danach. Ich versuche immer auf eure Vorstellungen einzugehen, aber manchmal scheidet ein Ort wegen weniger guten Lichtverhältnissen aus. Deshalb ist es mir wichtig, dass ihr mir in diesem Punkt vertraut.

Beim Brautpaarshoot selbst lege ich Wert darauf, dass alles sehr entspannt abläuft und ihr euch fallen lassen könnt. Bei mir gibt es keine steifen Posen oder Bilder, die peinlich berühren. Wenn ich beim Shoot merke, dass bestimmte Posen nicht zu euch als Paar passen, probieren wir einfach etwas anderes aus, mit dem ihr euch auch zu 100% wohl fühlt. Teilt mir gern im Vorfeld eure Lieblingsmusik mit. Dann spiele ich sie bei eurem Shoot ab. Ich arbeite mit sogenannten „Prompts“. Das sind kleine Aufgaben, die ich euch stelle. Ich möchte eure Emotionen einfangen, das ist mir wichtiger als das steife Bild, auf dem ihr direkt in die Kamera schaut. Wenn ihr besondere Wünsche habt und z.B. ein Bild gesehen habt, das euch besonders gut gefällt, dann könnt ihr mir das gerne über Whatsapp schicken. Oder legt einfach eine Pinwand auf Pinterest an und teilt sie dann mit mir. Ich freue mich immer sehr, wenn ich sehe, dass euch eure Hochzeitsbilder genauso wichtig sind wie mir.

Konntet ihr die ein oder andere nützliche Info aus meinem Beitrag für euch mitnehmen? Wie habt ihr euer Brautpaarshoot geplant? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen.

[…] meinem Blogpost „Das Brautpaarshoot“ habe ich euch schon erzählt, dass ich sehr gerne Prompts nutze, um natürliche Bilder mit euch […]

Related Posts
Featured
Unterwegs als Hochzeitsfotografin im Palmengarten in Frankfurt
Eine der schönsten Hochzeiten, die ich im Jahr 2020 begleiten durfte, führte mich nach Frankfurt in den Palmengarten. Hier lässt es sich toll standesamtlich heiraten. Auch wenn wegen Corona nicht alle Gäste in den Pavillion durfte ...
Lies den Beitrag
Wunderschöne Winterhochzeit im Honigsäckel in Bad Dürkheim
Meine dritte Winterhochzeit begleitete ich als Fotografin in Ungstein, Bad Dürkheim. Ich durfte die wunderschöne Trauung von A. und S. in der Protestantischen Kirche in Ungstein in Bildern festhalten und danach ging es direkt zu F ...
Lies den Beitrag
Melanie & Ewi feiern Hochzeit auf dem Hofgut Ruppertsberg
Vielleicht erinnert ihr euch noch an mein Paarshooting im April auf dem Heidelberger Schloss mit Melanie und Ewi. Nun war es soweit und ich hatte die Ehre, die beiden auch an ihrem Hochzeitstag begleiten zu dürfen. Melanie und Ewi ...
Lies den Beitrag